Moderne Sprachen 58 (2014)

Moderne Sprachen 58 (2014)

3. April 2019
/ / /

Inhalt

I. Aufsätze

Pius ten Hacken
Some Considerations on the Translation of Compounds between German and English

Lavinia Heller
Das Integrationsversprechen der Interdisziplinarität und seine Belastbarkeit für die translationswissenschaftliche Forschung

Tobias König
Die literarische Selbstübersetzung im Spannungsfeld von Original und Übersetzung

Melanie Kerschner
One Story – Three Languages – a Hundred Opinions: Culturally Induced Style Differences in the Opinion Discourse of British, Italian, and German Quality Papers

Mandy Kurz
« Un journal occitan ? » – « Vous ne trouverez pas ça ici ! » Die Präsenz von okzitanischen Printmedien in Toulouse und Montpellier

Akio Ogawa / Helmut Weinberger / Manfred Kienpointner
Witterungsverben im Deutschen, Türkischen und Japanischen: Eine typologische Fallstudie

II. CLIL

Monika Dannerer / Ute Smit:
Fach(sprachen)unterricht in der Erst-, Zweit- und Fremdsprache: Durchgängige Sprachförderung und CLIL – Konvergenz und Divergenz

Alexandra Wojnesitz
Das Projekt SFU / Sprachsensibler Fachunterricht am Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ): Ein Beispiel der Umsetzung sprachsensibler Maßnahmen im Kontext von Chancengerechtigkeit in Österreich

Sarah Bolter
Mehrsprachiger Fachunterricht in der gymnasialen Oberstufe: Über Realisierungsformen und einflussnehmende Faktoren

Ulla Fürstenberg / Petra Kletzenbauer:
CLIL-Fortbildungsseminare für Lehrende: Methodentraining und Sprachsensibilisierung

III. Rezensionen und Berichte

Heike van Lawick / Brigitte E. Jirku (Hgg.)
Übersetzen als Performanz. Translation und Translationswissenschaft in performativem Licht
(besprochen von Jenny Brumme)

András F. Balogh / Christoph Leitgeb (Hgg.)
Mehrsprachigkeit in Zentraleuropa. Zur Geschichte einer literarische und kulturellen Chance
(besprochen von Wolfgang Pöckl)

Protokoll der Generalversammlung 2014

Comments are closed.